Jump to Navigation

Vereinigte Arabische Emirate - VAE

Als die Vereinigten Arabischen Emirate (kurz VAE, oder UAE) werden die sieben Emirate Abu Dhabi, Adschman (Ajman), Dubai, Schardscha (Sharjah), Umm al-Qaiwain, Fudschaira (Fujairah) und Ra's al Chaima bezeichnet. Die Hauptstadt der VAE ist Abu Dhabi, das zugleich auch die zweitgrößte Stadt dieses Staatenbundes ist. Nur Dubai ist ein wenig größer als Abu Dhabi.

Offiziell ist der Islam die vorherrschende Religion und Arabisch die offizielle Amtssprache der VAE. Zusammen besitzen die Vereinigten Arabischen Emirate die weltweit siebtgrößten Erdölvorkommen, was sie zu sehr reichen Ländern macht. Nicht zu unterschätzen sind aber auch die Erdgasvorkommen, die teilweise noch größer sind, als die Erdölvorkommen.

Allgemeine Informationen zu den VAE

Vereinigte Arabische EmirateInsgesamt leben in den 7 Emiraten rund 4,7 Millionen Einwohner auf einer 77.700 km² großen Fläche. Die Vereinigten Arabischen Emirate sind ein sehr lohnendes Reiseziel und es gibt viel zu entdecken. Für Abwechslung ist garantiert gesorgt! Sei es die vielfätige Kultur der 7 Emirate (auch Scheichtums - Sheikthums genannt), oder aber diverse Freizeitparks in Abu Dhabi, Dubai und Ajman.

Die Vereinigten Arabischen Emirate – häufig als VAE abgekürzt – befinden sich in Südwestasien, genauer gesagt, im Südosten der Arabischen Halbinsel. Es handelt sich dabei um einen Zusammenschluss von sieben Emiraten. Die einzelnen Emirate sind Abu Dhabi, Dubai, Ajman, Ra’s al-Chaima, Fudschaira, Sharjah sowie Umm al-Qaiwain, wobei die Schreibweise der Emirate häufig variiert.


Offizielle Sprache dieses an der Küste des Persischen Golfes gelegenen Landes, welches zudem Zugang zum Golf von Oman hat, ist Arabisch. Mit Oman verbinden die VAE 410 Kilometer gemeinsame Grenze, an Saudi-Arabien grenzen die Emirate gar über eine Länge von 457 Kilometern. Eine genaue Küstenlinie am Persischen Golf kann nicht benannt werden, da Verlagerungen von Schlick und Sand eine stetige Veränderung nach sich ziehen, was ebenfalls keine genaue Flächenangabe des Landes ermöglicht. Die offizielle Religion ist der Islam. Die Vereinigten Arabischen Emirate besitzen die siebtgrößten Ölvorkommen weltweit. Ferner können sie von sich mit Recht behaupten, dass sie – aufgrund der Erdölvorkommnisse – eines der reichsten Länder der Erde sowie eines der am weitesten entwickelten Volkswirtschaften im Nahen Osten sind

Geografie und Landkarte der Vereinigten Arabischen Emirate

Landschaftlich betrachtet sind die Vereinigten Arabischen Emirate ein riesiger Sandkasten, bestehen sie doch fast ausschließlich aus trockener Sandwüste. Eine rund 15 Kilometer breite Salz-Sumpfebene mit so genannten Salzpfannen und brackigem Grundwasser zieht sich zwischen Sandwüste und Nordküste dahin. Der Nordküste selbst sind zahlreiche Inseln vorgelagert.

Während die Nordküste der VAE mit einem relativ flachen Meer bis weit hinaus, mit Inseln, Korallenriffen und Sandbänken aufwarten kann, erhebt sich an der Nordostküste der Ausläufer des Hadschar-Gebirges, was eine Höhe von bis zu 1.900 Metern mit sich bringt. Hier sind auch die berühmten Wadis zu finden.

Das Gebiet der heutigen VAE kann auf eine lange Vergangenheit zurückblicken, wie Funde auf Umm an-Nar – einer Insel bei Abu Dhabi - beweisen. Man geht davon aus, dass hier die erste Besiedelung bereits im 4. Jahrtausend vor Christi zu datieren ist. Funde bei Al-Ain zeugen davon, dass hier um 2500 v. Chr. eine gut entwickelte Kultur lebte. Verschiedene Herrscher und Besatzer waren im Laufe der Geschichte zugange, und der Seehandel, die Perlenindustrie sowie der Ölboom sorgten dafür, dass das Land zu einem gewissen Reichtum gelangte. Die Grenzziehungen waren nicht immer einfach und eindeutig. Zu Beginn des Dezembers 1971 entließ Großbritannien die Trucial States, die Staaten an der Südküste des Persischen Golfes – bei den Deutschen auch als Seeräuberküste bekannt –, in die Unabhängigkeit. Gleichzeitig trafen sich die Herrscher mehrerer Emirate und gründeten die Vereinigten Arabischen Emirate. Rund zwei Monate später kam das 7. Emirat - Ra’s al-Chaima – hinzu.

Die Emirate als ideales Reiseziel

Heute sind die Vereinigten Arabischen Emirate ein Reisegebiet zwischen Tradition und Moderne, das immer beliebter wird. Das liegt zum einen an der enormen Gastfreundlichkeit der Bewohner, zum anderen an dem Luxus, den dieses Land zu bieten hat sowie natürlich an der einzigartigen Landschaft, die so ganz anders ist als in unseren Breitengraden. Dabei ist die ideale Reisezeit der "Winter", welcher durch ein wenig Regen die Vegetation zum Erblühen bringt und angenehme Temperaturen vorweist.

Die VAE sind geprägt von Luxushotels, deren Architektur weit über die Grenzen bekannt sind, von Sonne, Strand und Meer. Sie sind eine Region der Superlative: Hier befindet sich unter anderem das Burj Khalifa, das mit 828 Metern höchste Gebäude der Welt, hier ist eine nicht enden wollende Wüste zu finden, und hier fließt Öl, Öl und nochmals Öl.

Shopping, Wüstensafari, Freizeitparks und vieles mehr

VAE-Reisende treffen auf eine Unmenge an Angeboten, die für jeden das Passende zu bieten hat. Besonders in der Zeit von Oktober bis April bieten sich Freizeitgestaltungen wie Surfen, Segeln, Tauchen, Bergwandern oder eine Wüstensafaris an. An den herrlich lauschigen Abenden kann man vorzüglich durch die riesigen Malls – die Einkaufszentren – oder die Souks – die Basare – flanieren und sich zwischen 1001-Nacht und Moderne wohlfühlen. Da zahlreiche Bewohner der Vereinigten Arabischen Emirate der Falknerei nachgehen, findet der Tourist auch vielerorts die Möglichkeit, den Falknern und ihren Tieren über die Schulter zu sehen. Fußball und Tennis werden in den VAE ebenfalls ganz groß geschrieben; und seit 2009 findet hier sogar die Formel 1 einen Platz für ihren Grand Prix.

Die Boomtown - Emirat Dubai

VAE, die Vereinigung sieben Emirate, ist ein immer beliebter werdendes Reiseziel, wobei jedes einzelne Emirat seinen ganz besonderen Reiz besitzt. Das wohl bekannteste Touristenziel dürfte Dubai sein. Dubai ist ein Emirat mit der gleichnamigen Hauptstadt, die lediglich 6 Flugstunden von Deutschland entfernt liegt und als eines der sichersten Reiseziele im arabischen Raum gilt. Hier entstand im Laufe der letzten Jahre aus einem riesigen Sandkasten eine moderne Welt. Dabei ist das Bild der Skyline Dubais weltweit bekannt. Im Creek, der "Altstadt" - wenn man diesen Begriff hier überhaupt verwenden kann – befinden sich zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten, so etwa die wunderschöne Jumeirah Moschee und das Al Fahidi Fort aus dem Jahre 1878 mit dem Museum, welches von der dortigen Geschichte zu erzählen weiß. Im Heritage Village findet der Besucher original nachgebaute Dörfer. Im Diving Village – dem Perlendorf – dreht sich alles um die kostbaren runden Dinger. Auch Shoppen und Sonnenbaden sind vor der Kulisse gigantischer Hotelanlagen beliebte Freizeitbeschäftigungen. Hier befindet sich auch das berühmte Burj al Arab. Weitere Informationen über das Emirat und die Stadt Dubai finden Sie hier.

Hauptstadt der VAE ist Abu Dhabi

Beinahe ebenso beliebt ist Abu Dhabi, das größte der Emirate. Auch hierbei handelt es sich um ein Emirat mit einer gleichnamigen Hauptstadt. Gleichzeitig ist Abu Dhabi aber auch Hauptstadt der gesamten VAE. Ein Muss beim Urlaub in Abu Dhabi ist der Besuch der zahlreichen Basare und Souks. Hier findet man Fisch, Gewürze und Gold in rauen Mengen. Besonders beliebt ist natürlich auch ein Bummel durch eine der großen und modernen Shopping Malls. Hier finden Sie weiterführende Informationen zu Abu Dhabi

Badeurlaub im Emirat Sharjah

Sharjah ist ideal für einen Badeurlaub. Der flach ins Meer gehende, feinsandige Strand befindet sich unmittelbar vor den Hotels und verspricht somit kurze Wege. Zahlreiche Wassersportarten stehen zur Verfügung. Moderne Galerien und das naturwissenschaftliche Science Museum sorgen für ein abwechslungsreiches Kulturprogramm. Im Aquarium sowie im Arabian Wildlife Center kommen Naturliebhaber voll auf ihre Kosten. Kinder lieben einen Tag im Aljazeera Park, und eine romantische Nacht kann man im Al Qasba erleben. Wenn Sie mehr über das Emirat Sharjah erfahren wollen, sollten Sie hier vorbeischauen.

Wüstensafari, Kameltouren und Schnorcheln in Ra's al-Chaima

Ra's al-Chaima ist zweigeteilt. Eines der Gebiete befindet sich im Norden, das andere im Süden der VAE. Für den Tourismus jedoch ist der Norden interessant. Es ist ein landschaftlich sehr schöner Landstrich, welcher das imposante Hadschar Gebirge im Hinterland hat. Auch ist dieses recht kleine Territorium durchzogen von fruchtbaren Oasen mit einer beeindruckenden Flora und Fauna. Die wunderschöne Lagunenlandschaft am Meer mit den angrenzenden Mangrovenwäldern beeindruckt nicht nur Naturliebhaber. Chaur Hulaila gilt als wichtige Fundstätte und ist daher auch ein beliebtes Ausflugsziel. Baden, Schnorcheln und Tauchen sind begehrte Freizeitaktivitäten. Aber auch organisierte Delfin-Touren, Wüstensafaris oder Kamelrennen tragen zu einem unvergessenen Urlaub bei. Die gleichnamige Hauptstadt - Ra’s al-Chaima – ist nicht mit den zuvor erwähnten Hauptorten vergleichbar, denn sie ist eher ländlicher Natur.

Kultur und Strandurlaub in Fujairah

Fujairah liegt an der Ostküste, direkt an den Golf von Oman grenzend. Es öffnet sich erst langsam für den Tourismus und gilt daher noch als Geheimtipp. Paradiesische Strände und strahlend blaues Meer laden zum Träumen und Erholen ein. Auch die Unterwasserwelt gleicht einem Paradies, was besonders die Taucher und Schnorchler unter den Touristen erfreut. Die Moschee von Bidiyah oder die in Fudjairah, die Hajar Berge im Hinterland, das vorgelagerte Snoopy Island oder die
Bitnah-Oase sind einige der interessanten Ausflugsziele. Weitere Informationen zum Emirat Fujairah.

Der größte Aquapark der Welt in Umm al-Qaiwain

Das kleine Umm al-Qaiwain ist nur ganze 777 km² groß. Hier kann man noch die Ursprünglichkeit des Emirats erleben und genießen. Die gleichnamige Hauptstadt befindet sich in einer Bucht mit vorgelagerten Inseln und gilt als Geheimtipp für Ornithologen sowie Segler. Besondere Sehenswürdigkeiten der Stadt sind die sieben Forts sowie das "Heimatmuseum". Der feinsandige, flach ins Meer gehende Strand ist ein Urlauberparadies für Jung und Alt. Im weltgrößten Aquapark finden nicht nur die Kleinen ihre Unterhaltung. Eine besonders schöne Flora und Fauna findet man in dem vorgelagerten Naturschutzgebiet. Das Emirat Umm al-Qaiwain im Detail

Kultururlaub in Ajman

Das kleinste Emirat ist Ajman. Das einstige Fischerdorf ist eine Oase der Ruhe. Von hier aus gelangt man bequem zu einigen der Sehenswürdigkeiten wie etwa die Stadt Dubai. Die gleichnamige Stadt Ajman lockt mit einem Fort sowie einem Museum. Der Badestrand ist familiengeeignet. Informationen zum Emirat Ajman (Adschman)



Main menu 2

Vereinigte Arabische Emirate - VAE: Urlaub, Reisen, Sehenswürdigkeiten, Flug