Katar: Barzan Towers

Barzan Towers in Qatar

Die Barzan Towers im Emirat Katar sind auch unter dem Namen „Umm Salal Fort Towers“ bekannt und wurden zu Ende des 19. Jahrhunderts bis ins 20. Jahrhundert hinein in Umm Salal erbaut. Ab dem Jahr 1910 wurden Sie als Wachtürme genutzt, und zwar von Mohammed bin Jassim Al Thani, einem Scheich. Sie sind nach Westen mit zwei weiteren Gebäuden verbunden und grenzen im Norden an einen weiteren Turm. Die Barzan Towers wurden unmittelbar am Meer errichtet. Man glaubt heute, dass dieser Standort gewählt wurde, um Perlentaucher ausfindig zu machen und anschließend zu bestrafen. Beide Türme haben eine Höhe von 16 Metern.

Geschichte der Barzan Towers

Errichtet wurden die Türme, um gegen osmanische Soldaten vorzugehen, welche im 19. Jahrhundert ins Land kamen. Zwar wurden die Osmanen ein paar Jahre zuvor erfolgreich besiegt. Dennoch war sich der Scheich nicht sicher, ob sie nicht möglicherweise noch einmal wiederkämen. Zudem wurden die Türme von den Einwohnern Katars genutzt, um die Richtigkeit des Neumondes während des Fastenmonats Ramadan zu überprüfen.

Die Behörden Katars begannen im Jahr 2003 damit, die Türme aufwändig zu restaurieren, sodass beispielsweise eine moderne Klimaanlage eingebaut wurde.

Wichtige Daten und Fakten zu den Barzan Towers

Die Wände der Barzan Towers sind ca. einen Meter dick, sodass Eindringlinge in der Vergangenheit kaum eine Chance gehabt hätten, die Gebäude zu stürmen. Für weitere Sicherheit sorgten die Strebepfeiler. Besucher können sich von der beeindruckenden Architektur jederzeit überzeugen, denn die Türme sind rund um die Uhr geöffnet. Heute werden sie als Museum verwendet und bieten einen tollen Einblick in die damalige Zeit sowie in die allgemeine Geschichte Katars.

Category: Die Emirate

Tags: